Start in das Schuljahr 2019/2020

Der Schulbetrieb an unserer Schule war gleich zu Beginn des neuen Schuljahres von vielfältigen Aktionen geprägt.

Einschulung

Im Mittelpunkt stand natürlich einmal mehr der Einschulungstag mit unseren Erstklässlen am 17. August.
Viele unserer kleinen ABC-Schützen starteten gemeinsam mit ihrer Familie den ersten Teil dieses Festtages in der benachbarten Klosterkirche. Im Einschulungsgottesdienst wurde eine Schultüte voller guter Wünsche für die Erstklässler ausgepackt. Zudem spielten und erzählten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b die Geschichte vom verirrten Schäfchen, dass von seinem Freund und Hirten Hilfe und Unterstützung bekam und so am Ende wieder fröhlich mit den anderen Schafen auf der Weide grasen konnte.
Danach fand der offizielle Teil der Einschulung gleich nebenan in der Glück-Auf-Halle statt. Mit einfühlsamen Worten der Schulleitung und abwechselungsreichen Musikbeiträgen sowohl der Klassen 2a, 2c mit Frau Koops als auch des Chores und einer Tanzgruppe unter der Leitung von Frau Schwabe wurden die Erstklässler an unserer Schule willkommen geheißen. Anschließend ging es  – wie jedes Jahr – für die Klassen 1a, 1b und 1c in das benachbarte Schulgebäude. Dort erlebten die Kinder in ihrem Klassenraum ihre erste Unterrichtsstunde.

Aktion Brot für die Welt

Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt besteht seit 60 Jahren. Aus diesem Anlass machte das dreirädrige „Brotmobil“ mit Uwe Becker als Beauftragtem für Brot für die Welt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers  einen Stopp im Klostergarten, um über die Arbeit von Brot für die Welt zu informieren. Die Viertklässler unserer Schule waren am 22. August dort zu Gast, nachdem sie zuvor im Religionsunterricht jeweils eine vom Hilfswerk gespendete und fair produzierte Papierkugel – sinnbildlich für Hilfen rund um den Erdball oder auch das globale Miteinander – bunt gestaltet hatten. Diese bunten Kugeln hängten die Schülerinnen und Schüler nun in Bäume, um danach das urige Brotmobil in Augenschein zu nehmen bzw. bei angebotenen Aktionen mitzumachen.

WSS mittendrin – Stadtfest

„The same procedure as every year“ – so könnte man sagen, wenn man über den Chor der WSS und die Eröffnungsrituale des Barsinghäuser Stadtfestes spricht: Wieder einmal wanderte Frau Schwabe mit „ihrem“ Chor gut organisiert vom Schulgelände zur nur 50m entfernten Hauptbühne, um dort schwungvoll die offizielle Eröffnungszeremonie zu bereichern.

 IMG-20190824-WA0007